Männerschuhe

Zur altbairischen Lederhose wurden Stiefel getragen, von denen wir zwei Typen unterscheiden können. Zum ersten den normalen Schaftstiefel, der bis 1870 nachweisbar ist und zum anderen den Faltenstiefel, der ab 1860 in Mode kam. Der Unterschied zwischen beiden Formen besteht darin, daß beim Schaftstiefel die Gehfalte im Knöchelbereich durch die Gehbewegung des Trägers entsteht. Beim Faltenstiefel wird die Fältelung gleichsam als Zierde vom Schuhmacher in mühevoller Handarbeit eingearbeitet (verschiedene Schaftausführungen; Stulpe mit Zierstepperei oder in Lack). Gemeinsam ist allerdings bei den Stiefeln der vornehme geschweifte Absatz.

Für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf das entsprechende Foto.

Faltenstiefel 6-faltig mit Zierstepperei Husarenstiefel mit herzförmigen Schaftabschluß mit oder ohne Quaste Schaftstiefel mit leicht geschweiftem Schaftabschluß Faltenstiefel 6-faltig mit Lackstulpe, farbiger Zierstepperei und Sporenhalter

Faltenstiefel 12-faltig mit Lackstulpe, farbigen Einlegearbeiten und Zierstepperei, tiefem Kropf, Kropfverzierung und Sporenhalter Faltenstiefel aus dem Innviertel Faltenstiefel 6-faltig mit Lackstulpe, farbiger Zierstepperei und Sporenhalter Faltenstiefel 6-faltig mit tiefem Kropf, Kropfverzierung, farbiger Zierstepperei und Sporenhalter

Faltenstiefel 12-faltig mit Lackstulpe, farbigen Einlegearbeiten und Zierstepperei, tiefem Kropf, Kropfverzierung und Sporenhalter Faltenstiefel 9faltig mit punzierter Stulpe und Perlrocheneinsatz und großer Kropfverzierung Husarenstiefel in Braun mit schwarzem Stulpenaufsatz mit Perlrocheneinsätzen, Flechtband am Schaftabschluß, Zierknopf und Seidenquaste Herren Schnürstiefelette

Alle hier abgebildeten Schuhe sind als Einzelstücke in Handarbeit hergestellt worden. Alle Gestaltungselemente können nach Ihren Wünschen festgelegt und kombiniert werden.
Natürlich fertigen wir auch andere Modelle nach Ihren Wünschen